2013-01-11

Tag/Day 4.4 auf der/on NORWEGIAN SPIRIT in Funchal, Madeira, Portugal

Scroll down for English explanations - alternates with German explanations.


Weiter ging es zu H.M. Borges zu einer Madeira-Wein-Verkostung. Wir denken an eine liebe Mitreisende aus dem Großraum San Francisco, die wir von der OCEAN PRINCESS kennen: Judie Borges, die uns hinterher erklärt, dass wohl tatsächlich ihre Wurzeln hierher zurückzuführen sind.



We headed to H.M. Borges for a Madeira-Wine-tasting. We thought of a beloved cruisemate from the Bay Area which we knew from OCEAN PRINCESS: Judie Borges who explained later that she has real roots to this place.





Here as well Sofia explained us very well how the production works.



Auch hier hat uns Sofia gut erklärt, wie die Produktion geht.









Anschließend durften wir drei Weine probieren.



Thereafter we could taste three different wines.





















They served a kind of gingerbread.



Dazu wurde eine Art Honigkuchen gereicht.







I liked very much the third wine. For a good friend who is always willing to cut our hairs on Saturdays although the shop is closed and always get us something from her vacation we bought something here. I explained others how to smuggle bottles on board. But I forgot myself to take out the bottle from my backpack so I was asked to let them store my bottle. We even had no space in our cabin. So it was not too bad. What we liked very much: we were never asked by the shop or by the tour guide to see a shop to buy something.



Den dritten Wein finde ich echt lecker. Für eine gute Freundin, die immer bereitwillig uns auch samstags die Haare schneidet, obwohl das Geschäft sonst zu ist und uns auch immer etwas aus ihrem Urlaub mitbringt, nehmen wir auch etwas mit. Ich habe anderen erklärt, wie man die Flaschen an Bord schmuggelt. Bloß selbst habe ich es für mich vergessen, es aus meinem Rucksack zu nehmen und musste es prompt zur Aufbewahrung abgeben. Wir hatten eh keinen Platz in der Kabine. Daher war es nicht so tragisch. Was mir sehr gut gefallen hat: Man wurde weder vom Laden noch von Sofia unter Druck gesetzt, dass man etwas kaufen musste, oder unbedingt noch in einen Laden zu laufen, bei dem es etwas zu kaufen gab.

1 comment: