2017-08-16

Seetag/Day at Sea 2 auf der/on NORWEGIAN GETAWAY

 border=0



Der Tag beginnt mit einer sehr bösen Überraschung! Weil gestern nur einer sich bei der Seenotrettungsübung gemeldet hat, kommt eine Aufforderung zum "Nachsitzen". So etwas verdirbt einem schon den Tag. Bruno fällt auf, dass man beim Bauen auf ein Stück Spiegel verzichtet hat. Er muss immer in die Knie, um sich im Spiegel im Bad zu sehen.



The day started with a bad suprise! Because yesterday only one was reported for the life drill we received an order for "detention". Such could ruin your day. Bruno noticed that they forgot to add a piece of mirror when they build the ship to see himself in the mirror.

Breakfast in the Taste. Comment cards. Looked like a new menu. Part of the fruits were so ice cold: you could see it in Bruno's face how he rucked up. But he got his berries and as usual his eggs couplewise and with potatoes. I took as usually my cranberry juice spritzer. With breakfast they had a daily changing menu. A nice service which we experienced by Ria Ang and Analiza Repuelo.




Frühstück im Taste. Kommentarkarten. Sieht nach neuer Speisekarte aus. Das Obst ist z. T. so eiskalt: man sieht es im Brunos Gesicht, wie sich alles zusammenzieht. Aber er bekommt seine Beeren und wie üblich seine Eier als Pärchen und mit Kartoffeln. Ich nehme wie üblich meine Moosbeerensaftschorle. Es gibt beim Frühstück eine täglich wechselnde Karte. Ein schöner Service, den wir durch Ria Ang und Analiza Repuelo.

Wir sehen uns auf dem Schiff weiter um. Bruno testet das Fitness Studio. Er hat fast alles, was er braucht, aber es ist etwas unterdimensioniert für ein so großes Schiff. Wir sollten einem Crew-Mitglied einen Gruß persönlich bringen und das tun wir auch gerne. Aber wir verschwinden dort auch ganz schnell: Im Casino darf nämlich geraucht werden. Wir freuen uns auf die nächsten Fahrten mit der NORWEGIAN JADE, NORWEGIAN SPIRIT und NORWEGIAN SUN. Die NORWEGIAN GETAWAY ist einfach nicht unser Schiff.



We continued to browse around the ship. Bruno tested the gym. It was nearly everything there what he need but it was somehow undersized for such a large ship. We should forward a greeting personally and we liked to do it. But we disappeared very quickly: In the Casino smoking was allowed. We are looking forward for our next voyages on NORWEGIAN JADE, NORWEGIAN SPIRIT and NORWEGIAN SUN. NORWEGIAN GETAWAY was not our ship.

You need to check yourself when there would be the reception for Latitudes members (Siver and higher tiers). We should come by to ask for another laundry coupon. That was mentioned int he welcome on board leaflet for us platinum members. I could save queueing up: you only need to write the words "Latitudes Plantinum" on the laundry order sheet.


 border=0

Man muss ja immer selbst nachsehen, wann der Empfang für die Latitudes Mitglieder (Silber und aufwärts) ist. Wir sollen hier vorsprechen, wenn wir noch einen Wäschecoupon benötigen. So steht es in der Willkommen an Bord-Broschüre für uns Platin-Mitglieder. Das Anstehen hätte ich mir ersparen können: man soll nur die Worte "Latitudes Platinum" auf den Wäschezettel schreiben.

Angeblich wäre ich gestern persönlich telefonisch begrüßt worden. Ich habe mit niemandem telefoniert und eine Nachricht liegt auch nicht vor. Vermutlich am Tag von Kopenhagen und der Anruf wurde dann mit Ausschiffung gelöscht. Wie gesagt: Gäste, die in Warnemünde zusteigen, sind irgendwie immer Gäste 2. Klasse.

 border=0

Allegedly I should get a personal welcome call. I did not have a call with anyone and there was no message. I assumed that it was done on the day of Copenhagen, Denmark and the call was erased while debarkation. But there were also lines who offered this kind of service complimentary. As said before: Guests embarking in Warnemünde were somehow guests 2nd class.

I was asked few days later which I was not interested to buy Cruise Next Reward: very simple: I should pay 14.99 USD to send on board text messages or make onboard calls. So I could call and text myself. But here again: everything was set up for Copenhagen guests: we could not see the activities for the last days of Warnemünde guests so we could no plan that day. But certainly the advertising messages went through.




Ich werde viele Tage später gefragt, warum ich keine Cruise Next Reward kaufen möchte: Ganz einfach: Ich soll noch 14,99 USD zahlen, damit ich an Bord SMS Nachrichten verschicken oder schiffsintern mit einem anderen telefonieren kann. Damit könnte ich mich selbst anrufen und Nachrichten schicken. Für Bruno fällt die gleiche Summe an, damit wir untereinander kommunizieren könnten. Es gibt auch Linien, die so etwas kostenlos anbieten. Auch hier alles ist auf Kopenhagen-Gäste ausgerichtet: wir sehen beispielsweise nicht, was am letzten Abend für Warnemünde Gäste stattfindet, so dass wir den Tag nicht vorplanen können. Aber die Werbebotschaften bekommen wir natürlich.

Es geht zum cruisecritic.com-Meet & Greet. Organisiert von Cynthia, die zwei Runden hintereinander dreht. Hier treffe ich auf Dori und Rick wieder, die ich gestern vor dem Cruise Terminal in Warnemünde getroffen hatte. Da die meisten eh schon in Gruppen formiert haben, die bei den "üblichen" Touranbietern sind, stehen die Gruppen, die sich näher kennenlernen wollen eh fest. Wir sind ja nicht dabei, weil wir komplett unabhängig gebucht haben. Es kann ich auch niemand mehr unserer Gruppe anschließen: außer man hat ein eigenes Visum. Für die Ausstellung der Tourtickets ist es eh zu spät. Laura Pinnaretta hat das sehr schön schiffsseitig organsiert. Neu ist, dass zwei als Köche verkleidete Kellnerinnen durchlaufen und Gebäck anbieten: Hiedy Arriesgado und Madona Montefalco. Kreuzfahrtdirektor Silas Cook stellt die leitende Offiziere vor. Sehr schade: der Kapitän ist nicht mit dabei. Noch mehr schade: zwei in der Reihe kenne ich sogar von früheren Kreuzfahrten. Heute dürfen sie in der Reihe stehen, aber KEIN "Welcome back onboard. Nice to have you back again. How are you doing?". Das zieht sich leider auf das ganze Schiff. Früher konnte ich vom Bug bis zum Heck gehen und ich hätte kaum eine Chance gehabt, als erster zu grüßen. Heute ist es anders und wieder ein Grund, warum ich die neue NCL nicht mag. Und wenn auch Senioroffiziere nicht mal als grüßen, warum sollte es ein normaler Matrose tun? Selbst wenn die beiden sich an meinen Namen nicht mehr erinnern: ein "Sir" hätte es auch getan. Denen bin ich noch mehrmals an Bord begegnet und niemals gegrüßt. Aber das wird wieder gut gemacht durch den Maître D': Chandra(shekara) Muttam, den wir seit der NORWEGIAN JADE 2009 her kennen. Wieder ein Grund mehr sich an Bord wohlzufühlen. Ihn wiederzutreffen freut mich wirklich! Gestern beim Mittagessen im Garden Café hatten wir schon Geraldine Ang bemerkt. Ich finde es immer toll: sie sah etwas und ging selbst hin, um das, was sie störte zu beseitigen. Oft genug wird dann jemand gesucht, der sich dem annimmt. Ach ja... da ist Shenny. Sie hat bemerkt, dass BRUNO (!!! NICHT ICH!!!) Werbung für eine andere Gesellschaft läuft. Kurzerhand macht sie persönlich ein Namensschild für Bruno und überklebt die Werbung für P & Oe ehemaliges Schiff ARTANIA. Die Maßnahme kommt allerdings zu spät: wir sind schon auf der BRITANNIA gebucht, obwohl sie meinen 50. Geburtstag ruiniert haben. Die Route und der Zeitpunkt stimmt einfach. Die Route wird von NCL nur einmal im Mai 2018 befahren. Das geht allerdings nicht, weil wir dann erst frisch von der GRAND PRINCESS aus Kalifornien zurück sind.



We went for the cruisecritic.com-Meet & Greet. Organised by Cynthia who was moving two consecutive rounds. Here I met again Dori and Rick whom I met the day before in front of the Cruise Terminal in Warnemünde, Germany. As most of them formed already groups who supposed to go with the "usual" tour operators it was clear who wanted to become more acquainted with each other. We were not included since we booked complete independently. None could be included to our group: unless you have a visa of your own. For the release of tour tickets it was too late. Laura Pinnaretta made all arrangements here from the ship's side. New were the two waitresses who were dressed like chefs and offered pastries: Hiedy Arriesgado and Madona Montefalco. Cruise Director Silas Cook introduced the Senior Officers. Very sad: the Captain did not join. More sad: two in the row I knew from previous cruises. Today they were allowed to stay in the row and NO "Welcome back onboard. Nice to have you back again. How are you doing?". Unfortunately you found this on the entire ship. Then you could walk from the bow to the aft and I would not have any chance to be the first who was greeting. Today it was different and one more reason why I did not like NCL anymore. If the senior officers were not doing it why should a simple sailor do it? Even they could not remember my name: a "Sir" would work as well. I met them later multiple times onboard and never been greeted. But it was well compensated by Maître D': Chandra(shekara) Muttam whom we knew since NORWEGIAN JADE 2009. One more reason to feel good onboard: to see him again made me really happy! The day before with lunch we noticed Garaldine Ang in the Garden Café. I liked it very much: she saw something and went herself to remove the point she disliked. Many times they try to find someone to do. Well... and Shenny. She noticed that BRUNO (!!! NOT ME!!!) was advertising for a different cruise company. Spontaneously she made personally a name tag for Bruno and labeled the advertising for P & O's former ship ARTANIA. The act came too late: we were already booked on BRITANNIA although they ruined my 50th birthday. The itinerary would be offered one time in May 2018. But we could not go because we just would be back from GRAND PRINCESS in California.

On days at sea they offered a special buffet in the Moderno: The Spanish buffet. It was 11.45 hrs. I was taking pictures. Indeed some were already in front of Moderno.




An Seetagen wird im Moderno ein besonderes Büffet aufgebaut: Das spanische Büffet. Es ist 11.45 Uhr. Ich fotografiere bloß. Aber es warten tatsächlich schon welche vor dem Moderno.

Wir gehen lieber Kaffee trinken.

 border=0

We prefered to have some coffee.

We just sat on a table instead of queuing up at the counter and having it in to-go-cup.


 border=0

Wir setzen uns einfach an einen Tisch statt uns selbst an der Theke anzustellen und alles im Pappbecher zu bekommen.

Hier nützt ja das Getränkepaket nichts: müssen eh selbst bezahlt werden.

 border=0

The beverage package did not work here: you need pay everything yourselves.

No more Carlo's. Just The Bake Shop.


 border=0

Kein Carlo's mehr. Nur noch The Bake Shop.

Eigentlich ist er derjenige, den ich als ersten von den bekannten Crew-Mitglieder getroffen habe, nach dem ja mein VIP-Service nicht so funktioniert: Ricardo (Ricky) Dagalea. Wir kennen ihn von der NORWEGIAN BREAKAWAY 2013. Damals im Team von The Haven Restaurant mit Valentina und Raluca. Gestern haben wir uns ausgerechnet in einem Bereich getroffen, wo striktes Fotografierverbot gilt. Und er musste dringendst zum Dienst zurück. Hier ist es schön ruhig. Keine laute Musik. Aber leider gibt es innen keine Sitzplätze, sondern nur draußen auf der Waterfront.

 border=0

Actually he was the first whom I met of crew-members I met previously after my VIP-service did not work as expected: Ricardo (Ricky) Dagalea. We knew him from NORWEGIAN BREAKAWAY 2013. Then in the Team of The Haven Restaurant with Valentina and Raluca. The day before we met him in an area where it was strictly forbidden to take pictures. And he need urgently to return to his shift. Here it was nice and calm. No loud music. But unfortunately no seats inside only outside at the Waterfront.

The next surprise: Niño Isada from NORWEGIAN SPIRIT 2013. Nice to meet him again. The food was good. The (complimentary) coffee was good for breakfast but now it was undrinkable. Bruno said that the quality was really varying extremely. Angry: you need to ask for bread for lunch and the blinds were not repaired anymore and it was annouying.




Die nächste Überraschung: Niño Isada von der NORWEGIAN SPIRIT 2013. Schön, ihn wiederzutreffen. Das Essen ist gut. Der (kostenlose) Kaffee war zum Frühstück gut aber wohl jetzt ungenießbar. Bruno meint, dass die Qualität ganz schön schwankt. Ärgerlich: nach Brot muss man mittags immer fragen und die Sonnenblende wird nicht repariert und nervt.

Nochmals ein Spaziergang draußen. Auch draußen die Saftbar. Es ist leider zu kalt, um sich im VIBE umzusehen und dort zu verweilen.



Again another walk around outdoor. Also outdoor the juice bar. It was too cold to look around and stay in VIBE.

A small afternoon snack in O'Sheehan's.


 border=0

Ein kleiner Nachmittagssnack im O'Sheehan's.

OHHHH!!! Es gibt wieder Shepherd's Pie!!!

 border=0

OHHHH!!! They had Shepherd's Pie again!!!

Must have it.


 border=0

Muss ich haben.

Und ich brauche ein Clamato-Saft (Bloody Mary Mix - alkoholfrei).

 border=0

And I need a Clamato-Juice.

We were invited for the VIP-Party. Here we met Captain Johan Stofling, Hotel Director Erool Bailey and his chaming assistent Magnolia Encina. She was doing more for us than Concierge could or would do for you. A true treasure. We made the acquaintance of the concierge when we debarked by conincidence. I remembered very well David Contreras who showed up on NORWEGIAN SUN 2012 because we never showed up to him and asked for any support. The Captain need to leave us very early since because the photo session against payment started.



Wir sind zur VIP-Party eingeladen. Hier treffen wir Kapitän Johan Stofling, Hoteldirektor Errol Bailey und seine charmante Assistentin Magnolia Encina. Sie tut für uns mehr als es eh als Concierge tun würde oder kann. Ein echter Schatz. Den Concierge lernen wir erst bei der Ausschiffung kennen. Und das nur zufällig. Wir erinnern uns sehr gut an David Contreras damals auf der NORWEGIAN SUN 2012, der bei uns erschien, nach dem wir niemals bei ihm vorgesprochen haben, um uns zu unterstützen. Der Kapitän muss uns früh verlassen, weil die Fotostunde gegen Geld beginnt.

Und Shenny: nicht wieder ein gemeinsames Foto als "Drei Engel für Charlie"... damals mit Bar Manager Vesna und Cruise Director Jill... d.h. jetzt mit Krystof und Silas???



And Shenny: no common picture again as "Charlie's Angels"... then with Bar Manager and Cruise Director... i.e. now with Krystof and Silas???

I thought I better stay with my picture of NORWEGIAN JADE 2014 (1)... explained much better.




Ich glaube, dass ich beim Bild von der NORWEGIAN JADE 2014 (1) bleibe... Das war selbsterklärend.

Weiter geht es zur Show "Burn the Floor" - 2. Versuch seit der NORWEGIAN BREAKAWAY 2013. Beim ersten Mal vorher gefiel uns das nicht und wir sind vorzeitig gegangen. Auf der Backbordseite ist einer der Assistent Cruise Directors, der sich um die The Haven Gäste kümmert und wohl die Gäste unterhält: sehr viele lachen. Einige filmen und werden wieder dem Laser Pointer attackiert. Bruno bekommt den Laserstrahl direkt ins Auge. Er verlässt die Vorstellung. Warum machen sie es nicht so einfach wie bei Disney damals auf der DISNEY DREAM 2014 und DISNEY DREAM 2015: sie schicken jemanden hin und damit ist auch sichergestellt, dass derjenige das auch verstanden hat. So werden Nicht-Betroffene nicht weiter gestört. Man kann sich die Shows bei Disney in der Kabine ansehen und kann dann dort in Ruhe abfilmen, wenn man unbedingt der Welt erklären will, wie toll die Bordunterhaltung ist. Niemand macht Filme, um anschließend sie bei Royal Caribbean zu verkaufen, damit sie die Shows nachspielen. Wir sprechen darüber später auch mit Kreuzfahrtdirektor Silas. Er fällt übrigens durch tolle Tanzeinlagen auf der Bühne auf. Etwas zu laut, ansonsten hätte ich wohl damals auf der NORWEGIAN BREAKAWAY bleiben sollen. Aber vielleicht bin ich in einer anderen Stimmung oder es hat sich etwas zum Positiven geändert. Hinterher sehen wir ein paar der Darsteller im Ausgangsbereich - natürlich, um gemeinsame Fotos zu verkaufen. Übrigens dafür liebe ich Disney: es steht immer jemand bereit, der Bilder mit der eigenen Kamera macht und eines wird vom professionellen Bordfotografen gemacht und ich habe später die Auswahl zu sehen, welches besser war und oft das Profi-Bild gekauft. Und Bilder aufnehmen für meine Blogs ist ein wesentliches Erlebnis für eine gute Kreuzfahrt. Mit Cunard, Princess und Holland America kann ich in Ruhe ohne Blitz fotografieren. Ein Grund mehr, um nicht mehr mit NCL zu fahren.



We went to the show "Burn the Floor" - 2nd trial since NORWEGIAN BREAKAWAY 2013. The first time we did not like it and we left earlier. On the portside there was one Assistant Cruise Director who were taken care of The Haven guests and kept the guests entertained: many of them were laughing. Some were filming and were attacked by the laser pointer. Bruno got the laser beam directly into his eye. He left the show. Why did not they handle it like Disney did then on DISNEY DREAM 2014 and DISNEY DREAM 2015: they sent someone around to make sure that it was properly understood. So not-involved guests were not bothered. You could see the shows with Disney in your cabin and could film it there if you like to share with the whole world how great the onboard entertainment was. Nobody made the movies to run to Royal Caribbean to sell them the movie and tell them that they must copy the shows. We talked later with Cruise Director Silas on it. He was attracting our attention by nice dance performance on stage. A little bit too loud, but I anyhow I should have stayed then on NORWEGIAN BREAKWAY. But maybe I was now in a different mood or they made some improvements. Later we saw some of the actors in the exit area - certainly to sell pictures. That was I loved Disney for: always one was there to take your camera and two pictures were taken: one with your camera and one by professional photographer and I had to the option which picture was better and bought in many times the professional one. And taking pictures for my blogs is an essential experience for me to have a good cruise. With Cunard, Princess and Holland America I can do my pictures of the show without flash. So one more reason not to return to NCL.

Should we go tonight to Savor?


 border=0

Sollen wir abends ins Savor?

Wir gucken uns die Karte an.

 border=0

We were checking the menu.

The daily changing offer.


 border=0

Das Tagesangebot.

Und mal gucken: Taste? Identisches Angebot.

 border=0

And checking: Taste? Same offer.

Tonight Ingrid, Angela and Thomas would be here again to try like then on NORWEGIAN JADE 2014 (2).


 border=0

Heute Abend wären dann Ingrid, Angela und Thomas wieder hier zum Probieren, wie damals auf der NORWEGIAN JADE 2014 (2).

Wir gehen ins Oceans Blue. Das teuerste Zuzahlrestaurant auf der NORWEGIAN GETAWAY. Aber wir kommen damit nicht klar. Keine schwarze Servietten für schwarze Hosen. Bisher Standard bei NCL. Hinterher heißt es, dass es hier Baumwoll-Servietten sind und diese daher nicht fusseln. Das Brot ist toll. Schade: Es gibt kein Amuse Bouche - kein Gruß aus der Küche. Schade: das Tartar wird nicht am Tisch zubereitet. Mir schmeckt es nicht so. Verliebter Koch... Aber mich wundert es etwas: es wird nicht mehr nachgefragt. Früher kam immer jemand vorbei und fragte so nach 2-3 Minuten ob alles in Ordnung ist oder nochmals Pfeffer aus der großen Mühle anbietet. Vermutlich hat aber Luiza wohl "vorgewarnt": wenn du einen vollen Teller bei ihm siehst: "Abräumen und nicht fragen, sonst wirst du ihn nie wieder los und verfolgt dich von Schiff zu Schiff!". Bruno hat mit seiner Vorspeise mehr Glück. Der Hummerschwanz, den ich eigentlich bestellt habe, erweist sich als halber Hummer. Leider ist der nicht so gut wie ein Hummerschwanz. Das Sorbet ist sehr gut. Ich nehme Käse, um noch satt zu werden. Nun könnten wir gehen und jedem erzählen, wie schlecht es war. Das sollte man im eigenen Interesse nicht machen. Wir erklären des dem Maître und man bittet uns, der Sache nochmals eine Chance zu geben und möchte es wieder gut zu machen. Gerne auch an der Sushi-Bar oder auch an The Rock Bar. Das dürfen wir uns gerne aussuchen und wann wir mögen. Sie entschuldigen sich dafür, dass es nicht meinen Erwartungen entsprach. Das ist gut. Es gibt nämlich auch Gesellschaften, die das nicht so interessiert: Friss oder Stirb! Aber dazu gehört offensichtlich NCL nicht.



We went to Oceans Blue. The most expensive alternative dining on NORWEGIAN GETAWAY. But it was not our world. No black napkin for black pants. Was so far standard with NCL. Later they told us that those were cotton one and so no more pills. The bread was great. Sad: No amuse bouche - no regards from the galley. Sad: they did not prepare the tartar at the table. I did not like it. Looked like the chef felt in love... (German phrase if food is oversalted)... But I was surprised: nobody came around to ask. I remembered before someone came around to ask if everything was fine and offered some more pepper from the pepper mill. I assumed that maybe Luiza "prealerted": if you see a full plate: "Clear and do not ask otherwise you will not get rid of him and he will stalked you from ship to ship!". Bruno had more luck with his starter. The lobster tail, which I ordered actually was a half lobster. Unfortunately it was not as good as a lobster tail. The sherbet was very good. I took some cheese to become full. Now we could go and tell everyone how bad it was. But that you should not do for your own interests. We explained it to the Maître and they asked us to give them another chance to do it better. If we like at the Sushi-Bar or at the Rock-Bar. We may choose the place and time of our convenience. They apology for the circumstances that it did not meet my expectations. That was nice. There were companies who were not so much interested: Eat or die! But obviously NCL was not acting that way.

How nice it was yesterday in La Cucina.


 border=0

Wie schön war es doch gestern in La Cucina.

Offen gesagt: es war einfach so gut - Wir nehmen uns vor, dass wir auf jeden Fall wieder hierher müssen.

 border=0

Frankly spoken: it was so good - we decided that we need to return again.

No comments:

Post a Comment